ED HECK

Swinging, Singing, Rocking Pop Art von Ed Heck ist seit vielen Jahren nicht nur in den USA, sondern auch in Deutschland ein Markenzeichen. Sein Leitspruch "The World goes Ed Heck" zeigt auch son seinen Erfolgskurs, den er auf der ganzen Welt vollzieht. Der Künstler entwickelte seine Kunst aus seiner Leidenschaft für Musik und für die prähistorische Tier- und Pflanzenkunde. Sein Lebensstil, simpel und schlicht, entspricht auch seinen Malstil, der sich durch eine Reduktion auf die Grundstruktur mit einem Schuss pfiffigen Humor auszeichnet. Ed ist regelmäßig in Deutschland für Präsentationen und Ausstellungseröffnungen zu Gast. Seine Liebe zur Kunst und seine Hommagen an Pop-Art-Größen wie Andy Warhol drück Ed Heck durch seine Icons aus. Brezel, Herzen oder Äpfel stehen für einzelne Themen wie Deutschland, Liebe oder New York. Auch komische, humorvolle Themen und Momente sind Bestandteil seiner Kunst und lassen den Betrachter einfach nur lächeln. Just laugh and smile ist die Devise. Der amerikanische Künstler lebt und arbeitet in Brooklyn, New York. Nach dem Abschluss seines Kunststudiums an der New Yorker School of Visual Arts (BFA) arbeitet er zunächst als Illustrator für das American Museum of Natural History, ebenfalls in New York. Originalgetreue Zeichnungen von Dinosauriern und anderen prähistorischen Lebenwesen entwarf er für Museen und einschlägige Fachliteratur (wie z. B. "Dinosaurs of the Flaming Cliffs" von Michael Novacek, was 1997 in der New York Times zum "Notable Book of the Year" gekürt wurde). Als Ed Heck sich zusammen mit einem Kollegen den Film "Jurassic Park" im Kino ansah, wurde im klar, dass er als Illustrator im kommenden digitalen Zeitalter genauso vom Aussterben bedroht war, wie die Dinosaurier, die er täglich zeichnete. So begann Ed, seine eigenen Dinosaurier und Figuren zu gestalten. mit deutlich mehr künstlerischer Freiheit.

Diese und weitere Bilder finden sie bei uns!